Gänge springen raus – Das musst du beachten!

Gänge springen raus

Du bist auf einer entspannten Fahrt, die Landschaft zieht an dir vorbei, du schaltest – und plötzlich fällt dir auf die Gänge springen raus.

Ein Moment des Schreckens, der nicht nur irritierend, sondern auch gefährlich sein kann.

Was ist da gerade passiert?

Warum springen Gänge überhaupt raus?

In diesem Artikel tauchen wir tief in die Welt der Getriebe ein und klären auf, warum Gänge manchmal ein Eigenleben führen und wie man solche unerwünschten Situationen in Zukunft vermeiden kann.

Inhaltsverzeichnis

Gänge springen Raus

Gänge springen Raus – Symptome & Anzeichen


Geräusche beim Schalten

Eines der ersten Anzeichen dafür, dass Gänge herausspringen könnten, sind ungewöhnliche Geräusche beim Schalten. Dies kann ein Knirschen oder ein Klacken sein, das darauf hinweist, dass die Teile des Getriebes nicht richtig ineinandergreifen.

Schwierigkeiten beim Gangwechsel

Wenn es schwierig wird, einen Gang einzulegen oder wenn der Schalthebel beim Schaltvorgang widerstandsfähiger erscheint, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass die Gänge in Gefahr sind, herauszuspringen.

Vibrationen und Ruckeln

Vibrationen oder ein Ruckeln während der Fahrt, besonders beim Schalten, können ebenfalls darauf hinweisen, dass es Probleme mit dem Getriebe gibt.

Auto Online bewerten lassen – Bewertung kostenlos per Mail erhalten

Formular ausfüllen und innerhalb weniger Minuten ein Ergebnis erhalten

Gänge springen Raus – Häufige Ursachen 

Mechanische Probleme

Das Herausspringen von Gängen, oft bezeichnet als “Gänge springen raus“, ist häufig auf mechanische Probleme zurückzuführen. Dazu gehören Probleme mit der Schaltgabel, dem Synchronring oder anderen Teilen des Getriebes.

Ein beschädigter Synchronring, zum Beispiel, kann verhindern, dass der Gang richtig einrastet, was dazu führt, dass er während der Fahrt herausspringt.

Verschleiß und Alterung

Mit der Zeit können die Teile des Getriebes verschleißen, besonders wenn das Fahrzeug häufig unter schweren Bedingungen betrieben wird.

Der Verschleiß von Teilen wie den Zahnrädern oder den Lagern kann dazu führen, dass die Gänge nicht mehr richtig einrasten und während der Fahrt herausspringen.

Fehlende Wartung

Ein weiterer häufiger Grund für das Herausspringen von Gängen ist die fehlende Wartung des Getriebes.

Wenn das Getriebeöl nicht regelmäßig gewechselt wird oder wenn es mit Schmutz oder anderen Verunreinigungen kontaminiert ist, kann dies zu Problemen mit dem Schaltvorgang führen.

Auto Online bewerten lassen – Bewertung kostenlos per Mail erhalten

Formular ausfüllen und innerhalb weniger Minuten ein Ergebnis erhalten

Gänge springen raus – Welche Anbauteile können defekt sein?

Manuelles Getriebe:

  1. Synchronringe: Diese sind dafür verantwortlich, die Drehzahlen der Getriebezahnräder anzugleichen. Wenn sie verschlissen sind, kann es zu Schwierigkeiten beim Schalten kommen, und Gänge können herausspringen.

  2. Schaltgabeln: Diese bewegen die Synchronringe. Wenn sie verbogen oder beschädigt sind, können sie das korrekte Einrasten der Gänge verhindern.

  3. Getriebezahnräder: Abgenutzte oder beschädigte Zahnräder können dazu führen, dass die Gänge nicht korrekt einrasten.

  4. Getriebeöl: Ein niedriger Ölstand oder verunreinigtes Öl kann die Schmierung beeinträchtigen und zu Getriebeproblemen führen.

Automatikgetriebe:

  1. Getriebeöl: Ein niedriger Ölstand, veraltetes oder verunreinigtes Öl kann die Funktion des Getriebes beeinträchtigen.

  2. Drehmomentwandler: Probleme mit dem
    Drehmomentwandler können zu Schaltproblemen führen.

  3. Getriebesteuerung: Elektronische oder mechanische Probleme mit der Getriebesteuerung können das korrekte Schalten beeinträchtigen.

Reparaturkosten bei einem Getriebeschaden

Die spezifischen Reparaturkosten für einen Getriebeschaden können je nach Fahrzeugmodell, Art des Schadens und Region variieren.

Hier sind jedoch einige allgemeine Informationen zu den Reparaturkosten bei einem Getriebeschaden:

  • Kleinere Reparaturen: Das Ersetzen von Teilen wie Synchronringen oder Schaltgabeln kann Kosten zwischen 500€ und 1.500€ verursachen.

  • Getriebeüberholung: Bei einer kompletten Überholung des Getriebes, bei der mehrere Teile ersetzt werden, können die Kosten zwischen 1.500€ und 3.000€ liegen.

  • Getriebeersatz: Das Ersetzen des gesamten Getriebes kann je nach Fahrzeugmodell und Marke zwischen 2.000€ und 5.000€ kosten.
  • Kleinere Reparaturen: Das Ersetzen von Teilen wie Drehmomentwandlern oder Steuereinheiten kann Kosten zwischen 600€ und 2.000€ verursachen.

  • Getriebeüberholung: Eine komplette Überholung des Automatikgetriebes kann Kosten zwischen 2.000€ und 4.000€ verursachen.

  • Getriebeersatz: Ein kompletter Getriebeersatz kann je nach Fahrzeugmodell und Marke zwischen 3.000€ und 7.000€ kosten.

Auto Online bewerten lassen – Bewertung kostenlos per Mail erhalten

Formular ausfüllen und innerhalb weniger Minuten ein Ergebnis erhalten

Inhaltsverzeichnis

Mehr zum Thema

Riss im Motorblock
Haarriss im Motorblock - 5 häufige Ursachen & Lösungen
Mehr erfahren
Motorsteuerkette gerissen
Steuerkette gerissen oder kaputt - Symptome, Ursachen & Kosten
Mehr erfahren
Automatikgetriebe ruckelt
Automatikgetriebe ruckelt - 6 häufige Ursachen
Mehr erfahren
Auto mit defekter Zylinderkopfdichtung verkaufen
Auto mit defekter Zylinderkopfdichtung verkaufen oder reparieren?
Mehr erfahren
Turbolader ölt , Turboschaden
Turbolader ölt - Symptome, Ursache & Kosten
Mehr erfahren
Auto verschrotten
Auto verschrotten Kosten, Prämien & Alternativen
Mehr erfahren